Mut ...

Veränderung ...

Erfolg !

Coaching

 

Für die Bewältigung aktueller Probleme ist nicht immer notwendigerweise eine Psychotherapie erforderlich.

 

Im Rahmen eines Erstgespräches kann festgestellt werden, ob eine längerdauernde Psychotherapie oder ein Coaching sinnvoll ist.

Konfliktorientierte Coachings haben das Ziel, Auswege und Lösungen für spezifische Problemstellungen zu erarbeiten:

  • Berufliche Neuorientierung

  • Trennungen

  • Burn-Out

  • Mobbing

  • u.a.

Der Unterschied zwischen Coaching und Psychotherapie besteht darin, dass im Coaching sehr fokussiert auf eine konfliktbehaftete Situation hingearbeitet wird.

Die Themenstellung bringt der Klient mit, sie kann im persönlichen oder beruflichen Umfeld liegen.

Dabei geht es nicht so sehr darum, die Lebensgeschichte zu bearbeiten - dies nur so weit wie nötig - sondern mehr darum, Lösungsansätze für den beschriebenen Konflikt zu erarbeiten.

Dabei verstehe ich mich als Beraterin, die dem Klienten hilft, aus vermeintlichen Sackgassen herauszukommen und Blockaden zu beseitigen. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist dabei, die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und zu nutzen.

Der Klient soll zum Experten für sich selbst werden.

Gibst du jemandem einen Fisch, nährt er sich nur einmal.

Lehrst du ihn aber das fischen, nährt er sich für immer.

(orientalische Weisheit)