Über

Kerstin Büring

Im Rahmen von Praktika, die ich in der Allgemein-medizinischen Praxis meines Vaters absolvierte, erwachte schon früh in mir eine Leidenschaft, die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele zu verstehen und tiefer zu ergründen.

Daher begann ich nach dem Abitur zunächst mit dem Studium der Psychologie in Hamburg. Ich merkte aber schon bald, dass ich den menschlichen Körper besser verstehen wollte und wechselte daher zum Medizinstudium.

Nach dem Studium in Göttingen, Hannover und Köln arbeitete ich fünf Jahre in der Allgemeinmedizin und begann parallel dazu die Weiterbildung für positive Psychotherapie und Familientherapie an der Akademie für positive Psychotherapie in Wiesbaden.

Über meinen damaligen Mentor Dr. Nossrat Peseschkian bekam ich wertvolle Denkansätze und Sichtweisen aus dem orientalischen Kulturkreis, die mich in meinem persönlichen und beruflichen Leben bis heute positiv beeinflussen.

​​

Seit 20 Jahren arbeite ich in meiner eigenen Praxis und helfe meinen Patienten erfolgreich dabei, ihre eigenen Stärken zu entdecken und mit positiven Sichtweisen Wege aus ihren Lebenskrisen zu finden.

Der Erfolg mit dieser Therapieform hat sich auch bei der Betreuung von onkologischen Patienten im Rahmen eines Kooperationsvertrags mit den Lahn-Dill-Kliniken bewährt.

Als freie Redakteurin des Gesundheitskompass Mittelhessen veröffentliche ich seit vielen Jahren regelmäßig Beiträge zu aktuellen Fragestellungen und Konflikten im Alltag.